Notfallpunkte im Schlosspark aufgestellt

Foto: SPD Rastede

RK. Erinnern Sie sich noch? Vor knapp einem Jahr haben wir einen Antrag gestellt, im Rasteder Schlosspark sogenannte Notfallpunkte auszuweisen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Die Abstimmungsgespräche mit der Einsatzleitstelle, mit den zuständigen Behörden und den Rettungsdiensten wurden intensiv geführt. Jetzt ist es soweit. Die Schilder stehen.

Wir haben am Schlosspark jetzt 3 Notfallpunkte: am Parkplatz Ellernteich, am Parkplatz Hirschtor und am Parkplatz Parkstraße.

Auf den Hinweisschildern im Park stehen neben der bundesweiten Notrufnummer 112 ein Hinweis auf den nächsten Treffpunkt. Sollte jemand im Schlosspark dringend Hilfe benötigen, so kann er die Notrufnummer auf dem Handy anwählen und den Treffpunkt benennen. Damit wird garantiert, dass der Betroffene von den Rettungskräften schnell gefunden wird. Ein zügiges Anfahren des Notfall- Treffpunktes durch Notarzt und Rettungsfahrzeug ist sichergestellt. Der Notfalltreffpunkt am Ellernteich lässt auch einen Hubschraubereinsatz zu.

Die NWZ (Frank Jacob) berichtet hierüber in ihrer Ausgabe vom 03.06. wie folgt:

"Vor einem Jahr hatte die SPD- Fraktion die Einrichtung solcher Treffpunkte beantragt. Die Plätze sind bei der Großleitstelle registriert.

Rastede Die Gemeinde Rastede hat an drei Stellen im Schlosspark so genannte Rettungstreffpunkte eingerichtet. Das teilte am Donnerstag Gemeindesprecher Ralf Kobbe mit. An den Parkplätzen Ellernteich, Hirschtor und Parkstraße wurden entsprechende Schilder aufgestellt. Die Treffpunkte seien allesamt mit größeren Rettungsfahrzeugen der Feuerwehren und des Rettungsdienstes gut erreichbar.

Die SPD- Fraktion hatte vor einem Jahr die Einrichtung solcher Notfalltreffpunkte beantragt, damit bei Unfällen im Park schnelle Hilfe gewährleistet werden kann (NWZ  berichtete). Im September hatte sich daraufhin der Bauausschuss mit dem Thema befasst und war einstimmig zu der Auffassung gelangt, dass eine solche Beschilderung im Park sinnvoll wäre. Die Verwaltung war sodann beauftragt worden, das Notfallsystem einzurichten.

Wie Kobbe weiter mitteilte, wurden nicht nur die drei Rettungstreffpunkte ausgeschildert. Innerhalb des Schlossparks seien zudem am vorhandenen Beschilderungssystem entsprechende Hinweisschilder installiert worden, die künftig hilfesuchenden Personen aufzeigen, welcher der drei Notfalltreffpunkte der Nächstliegende ist.

Die Notfalltreffpunkte seien inzwischen auch bei der Großleitstelle registriert, so dass im Ernstfall schnellstmöglich Hilfe vor Ort ist. Die Punkte sind per GPS vermessen und können somit auch von Ortsunkundigen gefunden werden. Dadurch dass die durchnummerierten Notfalltreffpunkte der Einsatzleitstelle bekannt sind, können sie über den Notruf „112“ auch eindeutig identifiziert werden."

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 417805 -

Kommunalwahl 2016

Unser Programm für Rastede

Mein Kanidatenflyer zum Download

 

Suchen

 

Counter

Besucher:417806
Heute:13
Online:1
 

Bahnhof Rastede

 

Unsere
Landtagsabgeordnete

 

Unser
Bundestagsabgeordneter

 

Wetter-Online

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online